«

»

Messdiener waren in Mainz zu Gast

Osterferienfreizeit der Letter Messdiener in Mainz

Osterferienfreizeit der Letter Messdiener in Mainz

Mainz war den Letter Messdienern in den Osterferien eine Reise wert. Vor über 2.000 Jahren war Mainz als römisches Legionslager dort entstanden, wo der Main in den Rhein fließt.

Mit seinen 200.000 Einwohnern ist der Bischofssitz heute auch Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz und vor allem berühmt für seine Fastnacht – Mainz, wie es singt und lacht.

Die Messdiener statteten in Mainz dem Martinsdom und der mit schönen Fachwerkhäusern und Barockfassaden versehenen Altstadt einen Besuch ab. Viel Spiel und Spaß stand auf dem Programm, wie der Mainzel-Cup, Schwarzlicht-Minigolf, ein Wildpark und das Tobolino.

Mainzer Dom St. Martin

Mainzer Dom St. Martin

Im Gutenberg-Museum wurde außerdem der Buchdruck erklärt und in den unterirdischen Gängen der Festung ging man auf eine spannende Expedition. Ein Zeitzeuge berichtete aus Kindertagen in Kriegszeiten, wie er in den Gängen einst Zuflucht fand.